Umsatzeinbussen bei Zentralschweizer Touristikern

Touristen aus China sind für die Anbieter in der Region sehr wichtig. Doch genau mit diesen Gästen machten die Unternehmen 2016 fast 20 Prozent weniger Umsatz. Der Luzerner Tourismus-Direktor Marcel Perren will dem Rückgang nicht tatenlos zusehen.

Eine chinesische Touristin in einem Souvenirshop.
Bildlegende: Auch die Titlis-Bergbahnen verzeichneten 2016 rund ein Viertel weniger Gruppenreisende aus Asien. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Skirennfahrerin Michelle Gisin rechnet sich gute Chancen an der Heim-Weltmeisterschaft aus
  • Grosse Ehrung für Luzerner Ruderer

Moderation: Silvan Fischer