Umstrittene Rigi-Gondelbahn nimmt weitere Hürde

Die Eidgenössische Natur- und Heimatschutzkommission kommt zum Schluss, dass durch die geplante Gondelbahn von Weggis in Richtung Rigi-Kaltbad keine «schwere Beeinträchtigung» der geschützten Landschaft entstehe. Das bei der Bevölkerung umstrittene Projekt nimmt dadurch eine weitere Hürde. 

Sicht von einer Wiese auf die Rigi-Pendelbahn
Bildlegende: Die aktuelle Zwei-Kabinen-Bahn zwischen Weggis und Rigi Kaltbad – Baujahr 1968 – hat ihr Lebensende bald erreicht. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • CIA und BND hörten mit Zuger Crypto-Geräten mehr als 100 Staaten ab. Der Bundesrat eröffnet eine Untersuchung.
  • Das 90 Jahre alte Kursschiff «Mythen» verkehrt ab 2021 nicht mehr auf dem Vierwaldstättersee.
  • In drei Wochen wählt die Urner Stimmbevölkerung eine neue Regierung. Neben fünf bisherigen treten auch vier neue Kandidaten an. Wer sie sind und für was sie einstehen.

Moderation: Silvan Fischer, Redaktion: Beat Vogt