«Unter dem Strich bleibt uns nichts mehr übrig»

Uber ist seit Mitte Dezember auch in Luzern aktiv. Die Taxi-Unternehmen spüren die Konkurrenz des Fahrdienstvermittlers bereits. Die tiefen Preise von Uber mache das Geschäft kaputt und schlussendlich hätten die Uber-Fahrerinnen und -Fahrer auch nichts davon.

Uber bietet seinen Fahrdienst seit einiger Zeit auch in Luzern an - zum Leidwesen der Taxi-Anbieter.
Bildlegende: Uber bietet seinen Fahrdienst seit einiger Zeit auch in Luzern an - zum Leidwesen der Taxi-Anbieter. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Adrian Derungs, der neue Direktor der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ, trat zum ersten Mal vor die eigenen Mitglieder.

Moderation: Philippe Weizenegger, Redaktion: Michael Zezzi