Uri pocht auf Neat-Haltestelle

Die Urnerinnen und Urner wollen nicht von der Neat umfahren werden. Sie verlangen mit Nachdruck eine Haltestelle im Kanton. Uri wolle nicht nur die Nachteile der Neat tragen sondern auch davon profitieren.

Am Freitag hat ein Komitee "für einen Anschluss im Kanton Uri an die NEAT" eine Petition mit fast 5800 Unterschriften im Bundeshaus deponiert.

Weiter in der Sendung:

  • Messerstecherin aus Schwyz muss nicht ins Gefängnis
  • 3 Zuger Jungpolitiker mit verschiedenen Meinungen und einem Ziel
  • Luzerner Künstlerin zeigt "Schlachtenpanorama" im Kunstmuseum

Moderation: Kurt Zurfluh, Redaktion: Marlies Zehnder