Uri redimensioniert «Schächenspange»

Der Urner Regierungsrat hält an der geplanten West-Ost-Verbindung, der sogenannten «Schächenspange», im Gebiet Altdorf-Bürglen fest. Er will aber auf den umstrittensten Teil verzichten. Nötig seien bei der jetzt gewählten Linienführung flankierende Massnahmen.

Einerseits Verkehrsberuhigungen in den Ortskernen, andererseits Fördermassnahmen für den Bus- und Langsamverkehr.

Weiter in der Sendung:

  • Untersuchungen gegen Littauer Gemeinderat eingestellt
  • Veruntreuung beim Stahlkonzern Schmolz + Bickenbach
  • Erste Erfahrungen neuer Zentralschweizer Nationalräte

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Marlies Zehnder