VBL beförderten weniger Gäste – und verdienten weniger

Die Luzerner Verkehrsbetriebe (VBL) haben 2018 knapp 49,8 Millionen Fahrgäste gezählt. Im Vorjahr waren es noch 50,1 Millionen gewesen.Der Gewinn ging auf 0,9 Millionen CHF zurück. Der Rückgang der Passagierzahlen sei kein Grund, die Ausbau-Strategie grundsätzlich in Frage zu stellen, sagt die VBL.

Die Luzerner Verkehrsbetriebe VBL führen das schlechtere Ergebnis im Jahr 2018 insbesondere auf zwei Faktoren zurück: Auf das anhaltend milde und trockene Wetter sowie den anhaltenden E-Bike-Boom.
Bildlegende: Die Luzerner Verkehrsbetriebe VBL führen das schlechtere Ergebnis im Jahr 2018 insbesondere auf zwei Faktoren zurück: Auf das anhaltend milde und trockene Wetter sowie den anhaltenden E-Bike-Boom. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Das Luzerner Theater setzt nächste Saison auf berühmten Namen, unterschiedlichen Spielorten und viele Frauen.
  • Die Schifffahrtsgesellschaft SGV konnte 2018 vom schönen Sommer profitieren.
  • Die Zentralschweiz ziehts ans grosse Winzerfest «Fête des Vignerons»

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Markus Föhn