Viele offene Fragen nach WEKO-Konzessionsentscheid

Die WEKO empfiehlt, dass Konzessionen künftig öffentlich ausgeschrieben werden sollen. Wie diese Forderung konkret umgesetzt werden kann, ist noch offen. Die Interessengemeinschaft Glasfaser und Energie Luzern freut sich über diese von ihr angestrebte Antwort.

Da die einzelnen Gemeinden mit der Ausschreibung überfordert wären, solle der Kanton die Verantwortung übernehmen.

Weiter in der Sendung:

  • Schwyzer Regierung präsentiert erste Ideen zur Entwicklung der Urmibergachse
  • Nidwaldner Altständerat Peter-Josef Schallberger gestorben
  • Wahlen Nidwalden: 2 Frauen und 1 Mann sind eine Person zuviel

Beiträge

  • Kanton Luzern soll Stromnetz betreiben

    Die WEKO empfihelt, dass Konzessionen künftig öffentlich ausgeschrieben werden sollen. Die Interessengemeinschaft Glasfaser und Energie Luzern freut sich über diese von ihr angestrebte Antwort.

    Da die einzelnen Gemeinden mit der Ausschreibung überfordert wären, solle der Kanton die Verantwortung übernehmen. Die CKW und der Verband Luzerner Gemeinden wollen die WEKO-Empfehlung genau prüfen.

    Andrea Keller

  • Vorschläge für die Entwicklung der Urmibergachse

    Vier Planungsteams haben Vorschläge für die weitere Entwicklung der sogenannnten Urmibergachse, zwischen den Bahnhöfen Seewen-Schwyz und Brunnen vorgelegt. Bis Ende Jahr werden die Vorschläge vertieft und auf die Machbarkeit geprüft.

    Die Urmibergachse hat grosse siedlungspolitische Bedeutung für die Entwicklung des inneren Kantonsteils von Schwyz.

    Mirjam Mathis

  • Alt-Ständerat Schallberger gestorben

    Der Nidwaldner Alt-Ständerat Peter Josef Schallberger ist gestern im Alter von 78 Jahren gestorben. Der Ennetmooser Landwirt wurde 1990 von der Landsgemeinde in den Ständerat gewählt. Neun Jahre lang vertrat der CVP-Politiker Nidwalden in Bern.

  • Amerikanischer Krimi-Star ermittelt in Luzern

    Der Schweizer "Tatort"-Kommissar Reto Flückiger bekommt Hilfe aus den USA. Im ersten Schweizer "Tatort" seit dem Wiedereinstieg wird CSI-Star Sofia Milos zusammen mit Stefan Gubser alisa Reto Flückiger auf Verbrecherjagd gehen. Milos kennt die Schweiz: Bis zu ihrem 14.

    Lebensjahr lebte sie in der Umgebung von Zürich. Im "Tatort" wird sie die Figur Abigail Lanning aus Chicago darstellen.

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Andrea Keller