Wegen Doping: Schwinger Martin Grab für zwei Jahre gesperrt

Der siebenfache Eidgenosse Martin Grab muss eine zweijährige Dopingsperre absitzen. Beim 40-Jährigen Schwyzer wurde im April 2018 ausserhalb eines Wettkampfes eine Dopingprobe durchgeführt, bei der im Nachhinein die verbotene Substanz Tamoxifen nachgewiesen wurde. 

Martin Grab ist enttäuscht über den Entscheid
Bildlegende: Martin Grab ist enttäuscht über den Entscheid Keystone

Weiter in der Sendung: 

  • Der Kanton Nidwalden gibt weniger Geld aus für den öffentlichen Verkehr. Er bekommt dafür mehr vom Bund.
  • Emmi verzeichnet im ersten Halbjahr weniger Umsatz, dafür leicht mehr Gewinn. 
  • Die Zentralschweizerischen Kraftwerke CKW senken den Strompreis. 

Moderation: Lea Schüpbach, Redaktion: Tuuli Stalder