Weniger Geld für Luzerner Gemeindefusionen

Der Kanton Luzern will für Gemeindefusionen nur 40 statt wie bisher geplant 80 Millionen Franken einsetzen. Der Betrag wird halbiert, weil die Fusionen in der Region Sursee und rund um Luzern nicht oder nur teilweise zustande kommen.

Weiter in der Sendung:

  • Engelberg und die Zweitwohnungs-Initiative
  • Die Fasnacht im Talkessel von Schwyz

Moderation: Marlies Zehnder, Redaktion: Peter Portmann