Winkelried-Denkmal in Sempach versprayt

Unbekannte haben am frühen Morgen das Winkelried-Denkmal auf dem Schlachtfeld in Sempach mit roter Farbe versprayt. Die Luzerner Polizei vermutet wegen des Schriftzuges "No Nazis", dass es sich um einen Protest gegen Rechtsradikale handelt. Ansonsten blieb es in Sempach ruhig.

Der Stadtrat lud die Bevölkerung zu einem ökumenischen Andacht an die Seeallee ein.

Weiter in der Sendung:

  • Dank des prächtigen Wetters erwarten die Organisatoren des Luzerner Festes gegen 100'000 Besucher
  • Die Luzerner Fachstelle für Schuldenfragen ist dank einer Finanzspritze gerettet  

Moderation: Radka Laubacher