Zentralschweiz nach dem Unwetter

In der Zentralschweiz beruhigt sich langsam die Unwettersituation. Die meisten Evakuationen können aufgehoben werden.

Vor allem im Kanton Zug müssen Hangrutschungen aber noch weiter beobachtet werden, im Muotathal im Kanton Schwyz braucht es an den Bachläufen Sofortmassnahmen und in der Ausserschwyz sind noch mehrere Keller unter Wasser. Die meisten Strassen sind wieder offen, auch die Kantonsstrasse nach Engelberg. Die Zentralbahn hingegen kann erst am Freitag Mittag den Zugsverkehr wieder aufnehmen.

Weiter in der Sendung:

  • Kriens zeigt der Stadtregion die kalte Schulter
  • Zug setzt sich für behindertengerechtes Wohnen ein
  • Bank Sarasin kommt nach Luzern    

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Karin Portmann