Zentralschweizer Kultur - Neues Buch zu Heinrich Federer

Auch 80 Jahre nach seinem Tod bewegt der katholische Prister, Alpendichter und Sozialkritiker Heinrich Federer die Gemüter - wegen seiner Pädophilie.

Über die Bedeutung des Zentralschweizer Schriftstellers diskutieren der ProLibro-Verleger Peter Schulz und der Luzerner Autor und Lehrer Pirmin Meier.

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Zug investiert über 65 Millionen Franken in Alters- und Familienzentrum
  • Luzerner Kinderparlament verleiht Goldenen Lollipop an Bernhard Russi

Beiträge

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Andrea Keller