Zug erhöht seine Steuern für ein Jahr

Um das Defizit der letzten Jahre wieder auszugleichen, will das Kantonsparlament die Ausgaben bei über 20 Posten kürzen. Zusätzlich hat es eine befristete Steuererhöhung beschlossen. Damit soll die Staatsrechnung um insgesamt 50 Millionen Franken verbessert werden.

Ein graues Steingebäude
Bildlegende: Lange wurde über die Steuererhöhung diskutiert, schliesslich sprach sich das Kantonsparlament für einen Kompromiss aus. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Luzerner Parteien wollen den frei werdenden Sitz des CVP-Ständerats Konrad Graber angreifen.
  • Der EVZ-Goalie Tobias Stephan wechselt nach Lausanne.

Moderation: Lea Schüpbach, Redaktion: Sämi Studer