Zug: Massnahmen wegen ungültigen Wahlabgaben

Bei den Zuger Regierungsratswahlen vom Wochenende waren auffällig viele Wahlzettel ungültig. Fast 3‘000 Wahlberechtigte (9,4%) hatten nicht -wie verlangt- die Zettel von Hand ausgefüllt. Bereits hat die Zuger Staatskanzlei Konsequenzen angekündigt. 

Im Kanton Zug wird wegen den vielen fehlerhaften Wahlabgaben das System überdacht.
Bildlegende: Im Kanton Zug wird wegen den vielen fehlerhaften Wahlabgaben das System überdacht.

Weiter in der Sendung:

  • Erfolgreiche Zentralschweizer Handwerker an den Europameisterschaften
  • Emmi verkauft Trentinalatte

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Karin Portmann