Zug soll Stelle für Leute mit Konfliktpotential erhalten

Der Kanton Zug soll eine Informationsstelle für Leute einrichten, die bei Verwaltungen und Gerichten durch Gewalt- und Konfliktpotential auffallen. Diesen Vorschlag macht die Justizprüfungskommission des Kantonsrates. Die Begründung: Man müsse handeln, bevor etwas passiere.

Weiter in der Sendung:

  • Emmer Gemeindepräsident tritt zurück wegen Politkultur
  • Fragen im Urner Landrat wegen Skigebiet-Ausbau 

Moderation: Christian Oechslin, Redaktion: Thomas Heeb