Zug sucht nach Auswegen: Der Feuerwehr geht der Nachwuchs aus

Gründe gibt es viele. Darum gibt es Überlegungen, ob die Stadt ihre Stützpunkt-Feuerwehr professionalisieren soll. Allerdings wäre für den Präsidenten der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug eine Berufsfeuerwehr kein gangbarer Weg.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug löschen ein brennendes Fahrzeug.
Bildlegende: Löschen ist nur ein Teil der Feuerwehrarbeit - auch Bergungen von Menschen und Fahrzeugen gehören unter anderem dazu. zvg / Zuger Polizei

Weiter in der Sendung:

  • Jahreswechselgespräch mit der Luzerner Politologin Andrea Huber. Sie hat dieses Jahr die Abstimmigskampagne gegen die Selbstbestimmungs-Initiative geleitet.
  • Die Gemeinde Wolhusen erhält vom Kinderhilfswerk Unicef das Label «kinderfreundliche Gemeinde». Das ist gleichzeitig eine Verpflichtung während der nächsten Jahre.

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Markus Föhn