Zuger Budget wird ohne Steuererhöhung verabschiedet

Das Zuger Kantonsparlament folgt in der Budgetdebatte dem revidierten Vorschlag der Regierung. Die Steuern sollen trotz geplantem Defizit nicht erhöht werden. Die Regierung rechnet im Budget mit einem Aufwand von 1,5 Milliarden Franken und einem Defizit von 30 Millionen.

Frau füllt Steuererkärung aus
Bildlegende: Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Stadtluzerner SVP blitzt mit ihrer Forderung nach tieferen Steuern im Stadtparlament ab
  • Im Namensstreit von «Otto» gegen «Otto's» gewinnt der deutsche Handelsriese vor Kantonsgericht. Der Rechtsstreit geht aber weiter.

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Tuuli Stalder