Zuger Firma macht Internet kindersicher

Ein Zuger Unternehmer hat ein Schutz-Programm fürs Internet entwickelt. Nur mit dem Programm alleine sind Kinder aber nicht geschützt.

Weitere Themen:

  • Gemeinde Schwyz will Neat-Zufahrt im Berg
  • Frédéric Füssenich wird neuer Tourismuschef in Engelberg

Beiträge

  • Neuer Tourismusdirektor für Engelberg

    Frédéric Füssenich wird auf den 1. Februar Geschäftsführer von Engelberg-Titlis Tourismus. Er war zuletzt Tourismusdirektor in Sedrun-Disentis. Füssenich arbeitete früher schon bei Engelberg-Titlis Tourismus - als Verkaufsmanager.

  • Gemeinde Schwyz kämpft für Urmiberg-Tunnel

    Der internationale Bahnverkehr auf der Zufahrt zur Neat soll im Raum Schwyz in den Berg. Dies fordert die Gemeinde Schwyz und verlangt vom Kanton, sich aktiv und offensiv für den Urmibergtunnel einzusetzen. Sonst drohe dem Schwyzer Talkessel ein hoher Verlust an Lebensqualität.

    Ausserdem befürchtet die Gemeinde Schwyz, dass es wegen der Zunahme der internationalen Verbindungen Einbussen im Regionalverkehr geben würde.

  • Keine Urner SVP Kandidatur für die Ständeratsersatzwahl

    Die SVP Uri verzichtet laut Mitteilung auf eine eigene Kandidatur für die Ständeratsersatzwahl vom 7.März. Berufliche und persönliche Gründe hätten bei den angefragten Personen gegen eine Kandidatur gesprochen. Für die Ersatzwahl in die Urner Regierung am 25.

    April stellt die SVP eine Kandidatur in Aussicht. Ein Name ist aber noch nicht bekannt. Ein Gespräch mit dem Parteipräsidenten Gusti Planzer

    Marian Balli

  • Zuger Unternehmer will sichereres Internet für Kinder

    Kinder sollen sicher im Internet surfen können. Möglich machen will dies ein Zuger Unternehmer mit dem Schutz- und Kontrollprogramm «Kindersecurity».

    Technische Lösungen wie diese seien wichtig, könnten aber keinen vollumfänglichen Schutz der Kinder bieten, heisst es bei Experten, das Gespräch in der Familie über die Gefahren im Internet könnten so nicht ersetzt werden. Ein Schwerpunkt.

    Dario Pelosi

  • Gseit isch Gseit - der tönende Monatsrückblick

    Geredet wird viel, tagein, tagaus. Bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten, Politiker, Offizielle oder Leute von der Strasse erzählen viel Gescheites, oft aber auch wenig Schlaues. Ein tönender Rückblick auf den Monat Januar - gseit isch gseit.

    Stefan Eiholzer

Moderation: Beat Vogt, Redaktion: Dario Pelosi