Zuger Regierung setzt bei Gleichstellung auf dezentrale Lösung

Um die Chancengleichheit von Mann und Frau sicherzustellen, setzt der Regierungsrat zwar eine verwaltungsinterne Fachgruppe ein. Doch für die tatsächliche Gleichstellung soll jede Direktion der Zuger Kantonsverwaltung selber sorgen.

Die Gleichstellung von Mann und Frau ist noch nicht erreicht.
Bildlegende: Die Gleichstellung von Mann und Frau ist noch nicht erreicht. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Sarnen führt eine Zeitgutschrift für die Betreuung von Senioren ein
  • FDP-Nationalrätin Gabi Huber ist neu im Verwaltungsrat der Dätwyler Holding

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Miriam Eisner