Zuger Verwaltungsgericht hält an Wahlhürde fest

Die Piratenpartei ist mit ihrer Beschwerde gegen die Mindestquote bei den Zuger Kantonsratswahlen vor dem Verwaltungsgericht abgeblitzt. Die Partei prüft nun einen Weiterzug ans Bundesgericht.

Die Piraten sind beim Verwaltungsgericht abgeblitzt.
Bildlegende: Die Piraten sind beim Verwaltungsgericht abgeblitzt. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Widerstand gegen Urner West-Ost-Verbindung
  • Luzerner Stadtparlament kritisiert Nachbar Horw

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Karin Portmann