Zwei Personen in Wassen gegen ihren Willen auf der Wahlliste

An der ausserordentlichen Gemeindeversammlung wurden nicht genug Kandidierende für die Gemeinderatswahlen vom 23. September gefunden. Nur zwei Bisherige stellen sich der Wiederwahl - zwei Personen wurden gegen ihren Willen auf die Wahlliste gesetzt. Im Kanton Uri gilt der Amtszwang.

Ortseingangstafel von Wassen mit Kirche im Hintergrund.
Bildlegende: Sechs Sitze wären im Gemeinderat Wassen zu besetzen, bis jetzt stellen sich nur zwei Personen freiwillig zur Wahl. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Trinkwasser in Sörenberg ist leicht verunreinigt.
  • Die Stanserhornbahn feiert den 125. Geburtstag.
  • Vor 25 Jahren: Luzernerinnen und Luzerner erinnern sich an den Brand der Kapellbrücke.

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer