Zweiter Luzerner «Tatort» ist besser angekommen

Die neue Folge des Luzerner Tatort-Krimis hat den Zuschauern besser gefallen als die Erstausgabe, trotzdem gibt es noch immer Kritik. Luzern sei zwar gut ins Bild gerückt worden, das Thema Intersexualität sei interessant gewesen.

Aber die Dialoge und schauspielerischen Leistungen seien noch verbesserungswürdig. Das hat eine Umfrage des Regionaljournals gezeigt.

Weiter in der Sendung:

  • Emmen verteilt im Gemeinderat die Direktionen neu
  • Luzern organisiert Schulräume neu

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Karin Portmann