Baufirma Karl Steiner AG wird nach Indien verkauft

Das traditionsreiche Zürcher Unternehmen verkauft für 35 Millionen Franken zwei Drittel seiner Aktien an die «Hindustan Construction Company». Bis 2014 bleibt der bisherige Alleininhaber Peter Steiner Vizepräsident, danach verkauft er auch das letzte Drittel der Aktien an die indische Baufirma.

Weitere Themen:

  • Wie geht es weiter mit dem Konstruktiven Referendum?
  • SVP stellt private Überwachungsvideos ins Internet
  • 10 Jahre BrainFair in Zürich

Beiträge

  • Das Konstruktive Referendum auf dem Prüfstand

    Das jüngste Volksrecht im Kanton Zürich ist bereits wieder auf der Kippe. Das Konstruktive Referendum, das vor vier Jahren mit der neuen Kantonsverfassung eingeführt worden ist, soll eingeschränkt oder abgeschafft werden. Das hat heute der Kantonsrat entschieden.

    Ein Mittelweg, nämlich eine klarere Definition, hat der Rat abgelehnt.

    Margrith Meier

  • SVP macht Verbrecherjagd im Internet

    Die SVP hat Bilder einer Überwachungskamera im Internet aufgeschaltet. Diese zeigen, wie zwei junge Männer versuchen, die Türe eines Goldschmiedgeschäfts aufzubrechen.

    Darunter der Vermerk, man soll sich mit Hinweisen bei der Kantonspolizei melden. Dieser Aufruf ärgert die Polizei, stoppen kann sie ihn allerdings nicht.

    Muriel Jeisy

  • Karl Steiner AG wird nach Indien verkauft

    Die traditionsreiche Zürcher Bauunternehmung Karl Steiner AG wird indisch. Alleinbesitzer Peter Steiner verkauft für 35 Millionen Franken zwei Drittel seiner Anteile an die Hindustan Construction Company, HCC. Peter Steiner regelt so seine Nachfolge.

    Bis in vier Jahren will er auch die restlichen Anteile an HCC verkaufen. Im Interview zeigt er sich mit dieser Lösung zufrieden. Die Karl Steiner AG beschäftigt 370 Angestellte und betreut zahlreiche grosse Bauprojekte wie beispielsweise den «Prime Tower» in Zürich-West.

    Oliver Fueter

  • 10 Jahre «BrainFair» Zürich

    Zum 10. Mal findet an der Universität Zürich die «BrainFair» statt. Dieser Anlass lockt jeweils Tausende Interessierte an. Auch die Neurobiologin Isabel Klusman ist vom Nervengewebe «Hirn» immer noch fasziniert.

    Sabine Meyer

Moderation: Sabine Meyer, Redaktion: Nicole Marti