Besserer Schutz für Zürcher Polizisten gegen Gewalt

Mit einer besseren Ausrüstung und mehr Ausbildung sollen sich Zürcher Polizisten besser gegen Gewalt schützen. Sanitäter, Sozialarbeiter und besonders Polizisten werden immer häufiger angegriffen. Das Strafmass bei Gewalt gegen Beamte will die Zürcher Regierung aber nicht anpassen.

Zwei Polizisten in Uniform vor einem Zürcher Tram
Bildlegende: Keystone

Weitere Themen:

  • Die Verwaltung soll den Bürgerinnen und Bürgern ihre Rechte besser aufzeigen, fordert die Stadtzürcher Ombudsfrau.
  • 2030 könnte Zürich eine halbe Million Einwohner zählen.
  • Nach der Attacke gegen einen Fussballfan am letzten Samstag in Winterthur hat die Polizei zwei mutmassliche Täter verhaftet.
  • Am Freitag eröffnet die Biennale Refugium im Kulturort Weiertal am Stadtrand von Winterthur.
  • Discount-Coiffeure boomen: Braucht es nun einen Mindestlohn?

Moderation: Dorothea Simeon, Redaktion: Barbara Seiler