Brian und die Zürcher Justiz: Jacqueline Fehr nimmt Stellung

Die Justizdirektorin verteidigt das Vorgehen der Justiz im Fall Carlos. Fehler seien zwar passiert, sagt sie. Diese seien aber korrigiert, und heute seien die Haftbedingungen korrekt.

Die Zürcher Justizdirektorin Jacqueline Fehr.
Bildlegende: Nimmt Stellung zum Fall Carlos: Jacqueline Fehr. SRF

Weitere Themen:

  • Über 200 Filme aus aller Welt und zum ersten Mal mit Bundesrat: Die Macher der Winterthurer Kurzfilmtage blicken zufrieden zurück.
  • Vorwurf der Bestechung: Ein bekannter Zürcher Immobilien-Unternehmer ist in Untersuchungshaft.
  • Der höchste Sieg der Saison: Der FCZ schlägt Sion 4:2.

Autor/in: Vera Deragisch