Bundesgericht sagt Nein zu Oberlandautobahn

Das Bundesgericht weist das Projekt zur Lückenschliessung der Zürcher Oberlandautobahn zurück und gibt den Beschwerden aus Umweltkreisen statt. Die Linienführung sei mit dem Moorschutz nicht vereinbar.

Dass die Lücke zwischen Uster und Hinwil bis 2015 geschlossen wird, ist jetzt unwahrscheinlich.

Weitere Themen:

  • Aus für Promihotel «Renaissance» in Glattbrugg
  • Kantonsrats-Kommission will höhere Kinderabzüge
  • FCZ: Nikci und Zouaghi sind auf dem Absprung

Moderation: Christoph Brunner, Redaktion: Nicole Marti