Bundesgericht spricht Skyguide-Mitarbeiter frei

Im März 2011 erhielten in Zürich zwei Flugzeuge kurz nacheinander die Startfreigabe auf sich kreuzenden Pisten. Obwohl der Vorfall glimpflich ausgegangen war, wurde der Skyguide-Mitarbeiter verklagt. Das Bundesgericht gab jetzt seiner Beschwerde gegen den Schuldspruch statt.

Zwei Flugzeuge stehen auf dem Flughafen Zürich auf der Piste.
Bildlegende: Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Weil er Geld für Frauenfussballclub hinterzogen hat: Ehemaliger Finanzchef von Rimuss zu dreijähriger Freiheitsstrafe verurteilt.
  • Arbeitslosenquote bleibt im Oktober in den Kantonen Zürich und Schaffhausen unverändert.
  • Rollferfahrer in Regensdorf bei Verkehrsunfall schwer verletzt.

Moderation: Nadine Markwalder, Redaktion: Barbara J. Seiler