Calmy-Rey muss 1. Mai Rede in Zürich unterbrechen

Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey wurde während ihrer Rede auf dem Bürkliplatz von Chaoten zu einem kurzen Unterbruch gezwungen. Ansonsten verlief die 1.-Mai-Kundgebung durch die Innenstadt friedlich. Rund 10'000 Personen nahmen daran teil.

Weitere Themen:

  • Friedliches 1.-Mai-Fest in Schaffhausen
  • Andreas Gross würde gerne für die SP in den Ständerat
  • Kinder werden in Zürich immer früher eingeschult
  • Wochengast: langjähriger Gewerkschaftssekreätr Alfred Affolter

Moderation: Sabine Meyer