Car-Unfall auf Sihlhochstrasse fordert zweites Todesopfer

Einer der beiden Chauffeure ist nach dem schweren Unfall beim Autobahnende in Zürich im Spital seinen Verletzungen erlegen. Bei dem Unfall Mitte Dezember war der Car ins Schleudern geraten und anschliessend in die Schutzmauer geprallt. Eine Passagierin starb sofort, über 40 weitere wurden verletzt.

Der Car mit der völlig demolierten Front wird von der Unfallstelle abtransportiert.
Bildlegende: Die Front des Cars wurde beim Unfall völlig demoliert. Keystone

Weitere Themen:

  • Rund 150'000 Personen verfolgten das Feuerwerk am Zürcher Silvesterzauber - der Einlass zur «Magic Lake Zone» verlangte von den Gästen Geduld.
  • Polizei und Sanität hatten in der Silvesternacht viel Arbeit, meist wegen übermässigem Alkoholkonsum.
  • Best-of-2018: Im September feierte das Tibet-Institut in Rikon sein 50-Jahr-Jubiläum mit dem Dalai Lama.

Moderation: Dorotea Simeon