Corona-Pandemie reisst grosses Loch in die Zürcher Stadtkasse

Die Corona-Krise kostet die Stadt Zürich voraussichtlich 315 Millionen Franken. Finanzvorsteher Daniel Leupi erwartet für 2020 statt einem kleinen Plus ein dreistelliges Defizit.

Eine Hand nimmt ein Einfrankenstück aus einem roten Portemonnaie
Bildlegende: Die Stadt Zürich macht Corona-Kassensturz Keystone

Weitere Themen:

  • Trotz vieler Tests: Corona-Fallzahlen im Kanton Zürich seit Wochen tief.
  • Gold gewinnen aus der Asche von Verstorbenen: Immer mehr Angehörige lassen dies in Zürich zu.
  • Viel Abstand: Offizielles Bild des Zürcher Regierungsrates spiegelt die Corona-Krise.

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Fanny Kerstein