Das Gericht urteilt im Fall «Carlos»

Das Bezirksgericht Dielsdorf verurteilt den als «Carlos» bekannten Brian zu einer Freiheitsstrafe von fast 5 Jahren. Sie wird aber zugunsten einer stationären Massnahme aufgeschoben.

Auch wegen Sachbeschädigung und Drohung wird der Angeklagte verurteilt.
Bildlegende: Das Gericht verurteilte Brian unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung. Keystone

Weitere Themen:

  • Prozess in Schaffhausen: Ex-Finanzchef von Rimuss hat Millionen für Fussball abgezweigt.
  • Neuste Wendung: Der Puck im Klotener Kreisel wird wieder eingehüllt.
  • Neues Zentrum: ETH Zürich will Menschen mit körperlichen Einschränkungen helfen.
  • Neue Umfrage: Im Zürcher Strassenverkehr herrscht schlechte Stimmung.

Moderation: Barbara Seiler, Redaktion: Pascal Kaiser