Dashcam-Aufzeichnung ist als Beweismittel nicht zulässig

Das Bundesgericht hebt ein Urteil des Zürcher Obergerichts auf. Es hatte eine Autolenkerin wegen riskanten Überholmanövern zu einer bedingten Geldstrafe und einer Busse verurteilt. Beweismittel war eine unzulässige Aufzeichnung mit einer Autokamera.

Eine Videokamera filmt durch die Windschutzscheibe den Verkehr vor dem Auto
Bildlegende: Das Bundesgericht lässt private Aufnahmen von Videokameras im Auto als Beweis nicht zu. Keyston

Weitere Themen:

  • Mehr Geld für die Sicherheit von Minderheit: Auch der Kanton Zürich will sich an den Kosten beteiligen.
  • Altes Gebäude in neuem Glanz: Der Westflügel des Zürcher Landesmuseums ist fertig saniert.
  • Herbstserie «Schlüsselmomente»: Wenn sich der eigene Körper endlich richtig anfühlt. Ein Transmensch erzählt.

Moderation: Nadine Markwalder, Redaktion: Margrith Meier