Der «Superblock» bringt Winterthur weniger Geld als versprochen

Mit mindestens 2,8 Millionen Franken Sparpotenzial hat die Stadt Winterthur gerechnet, wenn die gesamte Verwaltung an einem einzigen Ort zusammengelegt wird. Neuste Berechnungen zeigen, dass es jährlich wohl nur 2,4 Millionen sein werden.

modernes Gebäude
Bildlegende: Der «Superblock» (Visualisierung) bringt weniger Geld in die Kasse als versprochen. zvg

Weitere Themen:

  • Schaffhauser Obergericht verschärft Strafe im «Vatermord-Prozess» von Beringen. Die Angeklagte erhält eine lebenslängliche Freiheitsstrafe.
  • «Auf tiefem Niveau» bewegt sich was im Fluglärmstreit. Bundesrätin Doris Leuthard trifft den deutschen Verkehrsminister Alexander Dobrindt.
  • Das Theater Kanton Zürich startet mit «Volpone» in die Freilichtsaison. Eine Komödie um Geld, Geiz und Gier.
  • Eine Zürcher Heimat für Kreuzkröten, Küchenschellen und Himmelblaue Bläulinge. Die Fachstelle Naturschutz sorgt für Artenvielfalt.

Moderation: Christoph Brunner, Redaktion: Barbara Seiler