Die Leitung der Uni Zürich stellt ein Ultimatum

Die Unileitung verlangt, dass die Studentinnen und Studenten den besetzten Hörsaal bis Mittwochmorgen geräumt haben. Sonst reicht die Unileitung Strafanzeige ein.

Bei der zweistündigen Aussprache hat der Unirektor, Andreas Fischer, angeboten, dass die Studenten ihren Protest in kleinere Räume neben dem Hauptgebäude verlegen.

Weitere Themen:

  • Der Verein Frauen-Stadtrundgang wurde mit dem Zürcher Gleichstellungspreis geehrt
  • Die Zürcher SVP will trotz tiefroten Zahlen des Kantons eine Senkung des Steuerfusses
  • Sven Lindenmann verlässt die Kloten Flyers und geht zu EV Zug

Beiträge