Die O-Bikes sind weg

Eigentlich sollte eine private Firma die verlassenen Velos des bankrotten Verleihers aus Singapur einsammeln. Die Stadt Zürich hat aber über einen Drittel der Velos selbst abtransportiert. Zusatzkosten seien dabei nicht entstanden.

gelbe O-Bikes zwischen anderen Velos in öffentlichem Veloständer
Bildlegende: Aus dem Zürcher Stadtbild verschwunden: Die orangen O-Bikes der Singapurer Veloverleih-Firma. Keystone

Weitere Themen:

  • Brandstiftung: Sieben Lieferwagen der Stadtzürcher Graffiti-Entfernung angezündet.
  • Schwamendingen: Neues Asylzentrum mit 116 Plätzen.
  • Kandidatur: Zürcher Entertainer Christian «Jott» Jenny will Gemeindepräsident von St. Moritz werden.
  • Crème-Schnitte: Präzis schneiden dank Wasserstrahl-Schneider aus dem Tösstal.
  • Sommerserie: Die Sondermülldeponie Kölliken.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Dorotea Simeon