Die umstrittenen Wohnungen vom Escher-Wyss-Platz

Am 9. Februar entscheiden die Stadtzürcher über einen Kredit von 203 Millionen Franken. Mit diesem Geld soll das Tramdepot Hard beim Escher-Wyss-Platz saniert werden. So weit, so unbestritten. Doch es sollen auch 200 städtische Wohnungen entstehen - was nicht allen passt. Eine Abstimmungsvorschau.

Bildlegende: Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Mit einer blinkenden Alarmanlage gegen Sprayer: Wie die VBZ ihre Haltestellen vor Schmierereien schützen wollen.
  • Die Stadtpolizei Zürich hat 2019 fast dreissig Rayonverbote gegen Fussballfans ausgesprochen.
  • Die Kritik an den Kindertagesstätten der Firma Globegarden beschäftigt jetzt den Zürcher Regierungsrat.
  • Am Samstag ist es mal wieder so weit: Das Opernhaus verkauft einen Teil seiner Kostüme. Wir haben im riesigen Fundus einen Augenschein genommen.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Fanny Kerstein