Die Winterthurer Pensionskasse strauchelt weiter

Sie ist schon länger in Schieflage, nun hat sich das Problem zugespitzt. Der Deckungsgrad der städtischen Pensionskasse Winterthur ist trotz der Sanierungsmassnahmen unter die Grenze von 90 Prozent gefallen. Die Massnahmen könnten nun noch verschärft werden.

Ein weisses Schild an einem Haus, worauf «Stadt Winterthur» steht.
Bildlegende: Die Situation der Pensionskasse Winterthur hat sich verschärft. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Zahl der Kriminellen im Kanton Zürich und die Auslastung der Gefängnisse geht zurück. Der Strafvollzug wurde härter.
  • Strafverfahren gegen Daniel Blumer, Kommandant der Zürcher Stadtpolizei.
  • Neues Fussballstadion soll Credit-Suisse-Arena heissen.
  • Flughafen Zürich will trotz chronischer Verspätung die späten Abflüge behalten.

Moderation: Nadine Markwalder, Redaktion: David Vogel