Die Zürcher Regierung will den öffentlichen Verkehr nicht ausdünnen

Man stehe voll und ganz hinter den erneut verschärften Massnahmen des Bundes im Kampf gegen das Corona-Virus, sagt die Zürcher Regierung. Dass Züge, Trams und Busse weniger oft fahren sollen, findet sie allerdings keine gute Idee.

Eine S-Bahn am Bahnhof Stadelhofen
Bildlegende: Die Zürcher Regierung will das ÖV-Angebot nicht reduzieren. keystone
  • Auch die Schaffhauser Regierung begrüsst den Entscheid des Bundes.

Autor/in: Vera Deragisch