Distanziert und kühl - «Gebrochenes Licht» im Theater Neumarkt

Lubna Abou Kheir heisst die Eine. Ivna Žic die Andere. Beide sind um die 30. Beide kennen das Gefühl, eine alte und eine neue Heimat zu haben. Ihr Stück «Gebrochenes Licht» geht den Fragen nach, wie sich dieses Gefühl von Hier und Dort, von Gestern und Heute auf die Menschen auswirkt.

Mit viel Distanz und wenig Emotionen wird das Stück aufgeführt.
Bildlegende: «Gebrochenes Licht» erzählt von Heimatsgefühlen. Philip Frowein

Die weiteren Themen der Sendung:

  • Vier Festnahmen und fünf Verletzte nach Schlägereien in Zürich.
  • Ein Schwerverletzter nach Messerstecherei in Kloten.

Moderation: David Vogel