Drei Zürcherinnen für «Prix Courage» nominiert

Gleich drei Frauen aus dem Kanton Zürich haben Chancen, den diesjährigen «Prix Courage» des Beobachters zu erhalten. Ein Preis, der für besonders viel Zivilcourage vergeben wird.

Esther Wyler und Margrit Zopfi haben 2007 auf Missstände im Stadtzürcher Sozialamt aufmerksam gemacht und wurden deswegen entlassen. Saïda Keller-Messahli kämpft trotz Todesdrohungen für einen toleranten Islam.

Weitere Themen:

  • Zürcherinnen und Zürcher lieben ihre Stadt
  • Vorlese-Dienst auf der Homepage der Stadt Zürich hat seine Tücken
  • Sommerserie: Nächste Ausfahrt Härkingen

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Hans-Peter Künzi