Drogen und Alkohol an Street Parade forderte Polizei und Sanität

Keine schlimmen Zwischenfälle, aber einige Polizeieinsätze wegen Streitigkeiten und über 920 Personen, die von der Sanität versorgt werden mussten: das sind die Zahlen der Zürcher Blaulicht-Organisationen zur Street Parade 2013. Die Veranstalter sprechen von einer friedlichen, ausgelassenen Party.

Bunt und schrill war bei diesen Drei angesagt.
Bildlegende: Bunt und schrill war bei diesen Drei angesagt. Keystone

Weitere Themen:

  • Der FC Zürich findet ausgerechnet in Basel mit einem 2:1-Sieg zur Form zurück
  • Gefängnisaufseher der Pöschwies wird nach einem Schlag gegen einen Häftling frei gestellt
  • 59jähriger Vermisster aus Wilchingen findet wohlbehalten wieder zurück in sein Wohnheim
  • Keine in Europa ist so gross wie sie: Die Turmuhr der Kirche St. Peter und ihre Faszination

Moderation: Dorotea Simeon