Ein 2. Wahlgang und das Ende eines Steuerprivilegs in Zürich

Im Kampf um das Zürcher Stadtpräsidium erreichte Kathrin Martelli (FDP) zwar mehr Stimmen als Corine Mauch (SP), doch das absolute Mehr verpassten beide Kandidatinnen. Der 2. Wahlgang um die Nachfolge von Elmar Ledergerber findet am 29. März statt.

Im Kanton Zürich wurde die Initiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung von reichen Ausländern mit knapp 53 % der Stimmen angenommen.

Weitere Themen:

  • Wahl von Corine Mauch in den Zürcher Stadtrat
  • Absage der SVP ans bürgerliche Wahlbündnis in Zürich  
  • Zwei Mal Nein zu Schaffhauser Bildungsvorlagen

Beiträge

Moderation: Oliver Fueter, Redaktion: Martina Steinhauser