«Ein wirklich sehr schwieriger Einsatz für die Polizei»

Nach den Ausschreitungen rund um eine bewilligte Demonstration von Abtreibungsgegnern in Zürich läuft die Aufarbeitung des Polizeieinsatzes. Die Polizei sei besonders gefordert gewesen, sagt Mediensprecher Marco Cortesi. Ob die Polizei unverhältnismässig hart eingeschritten sei, werde angeschaut.

Polizisten in Vollmontur und ein Wasserwerfer im Einsatz rund um eine unbewilligte Demonstration aus Protest gegen den «Marsch fürs Läbe» in der Stadt Zürich.
Bildlegende: Die Polizei war an allen Fronten gefordert, um die friedlichen Demoteilnehmer zu schützen. Keystone

Weitere Themen:

  • Die «Velostadt» Winterthur führt die Rangliste mit den meisten Velounfällen pro 10'000 Einwohner an.
  • Die Probefahrten des neuen Elektrobusses in der Stadt Schaffhausen mussten wegen Problemen gestoppt werden.
  • Die Zahl der Studentinnen und Studenten an Zürcher Hochschulen steigt weiter an: Dazu unser Wochengast Michael Hengartner, Rektor der Universität Zürich.