Eine Asylunterkunft von Ikea

Ab Januar ziehen rund 250 Asylsuchende in die Messehalle 9 in Zürich Oerlikon. Dort werden in diesen Tagen temporäre Selbstbau-Häuschen von der Ikea Stiftung aufgebaut. Solche Übergangszentren sollen in Zukunft auch in Wollishofen, Schwamendingen und Altstetten entstehen.

Asylunterkunft made by Ikea
Bildlegende: Asylunterkunft made by Ikea SRF

Weitere Themen:

  • Probezeit für Lehrer bewährt sich in der Praxis.
  • Winterthurer Stadttheater wird auf Schutzwürdigkeit geprüft.
  • Stromkonzern Axpo mit Milliarden-Abschreiber.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Barbara Seiler