Eine Zukunft für die muslimischen Seelsorger im Bundesasylzentrum

Die muslimischen Seelsorger im Bundesasylzentrum in Zürich-Altstetten können bleiben. Nach dem Ausstieg des Bundes übernimmt eine Stiftung die Kosten bis Ende Jahr. Auch für die weitere Zukunft sucht der Kanton eine Lösung.

Bundesasylzentrum auf dem Juch-Areal.
Bildlegende: Das Bundesasylzentrum auf dem Juch-Areal: Seit gut zwei Jahren sind hier muslimische Seelsorger tätig. keystone

Weitere Themen:

  • Überraschung im Schweizer Eishockeycup: Unterklassiges Kloten schlägt Leader Biel. Die ZSC Lions verlieren gegen die SCL Tigers.
  • Herbstserie: Was macht eigentlich die erste Schweizer Bundesrätin Elisabeth Kopp?

Autor/in: Vera Deragisch