Einweg-Plastikgeschirr könnte bald verboten werden

Die Stadt Genf verbietet ab 2020 Einweg-Plastikgeschirr an Veranstaltungen im öffentlichen Raum. Nun fordern Umweltverbände und Politiker, dass die Stadt Zürich nachzieht und handelt.

Ein Plastikgeschirr mit Plastikgabel
Bildlegende: Praktisch, aber nicht umweltfreundlich: Einwegplastik-Geschirr Keystone

Weitere Themen:

  • Zürcher Stadtregierung macht keine Werbung für Rosengarten-Tunnel.
  • Zürcher Obergericht verurteilt Therapeuten wegen Behandlungsfehler.

Moderation: Margrith Meier