ETH Zürich hilft Spitälern bei speziellen Corona-Bedürfnissen

Das Machbarkeitslabor der ETH Zürich entwickelt und produziert massgeschneiderte Produkte für Gesundheitsinstitutionen. Mit dem Projekt «helpfulETH» will die Hochschule Mediziner unterstützen, denen in der aktuellen Krise Instrumente fehlen.

Aerzte und Pflegepersonal in einem Spital mit Gesichtsmasken.
Bildlegende: Gesichtsmasken und Schutzkittel sind für das Spitalpersonal unverzichtbar im Kampf gegen den Corona-Virus. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Verhaltensregeln wegen Corona wurden in ZH und SH fast immer eingehalten. Die Polizei musste nur wenige büssen.
  • Im Kanton Zürich sind die Todesfälle und die Zahl der Corona-Infizierten weiter gestiegen.

Moderation: Margrith Meier