«Fall Bonstetten»: Die Freiheitsstrafe von 18 Jahren bleibt

Das Zürcher Obergericht hat das Urteil der Vorinstanz bestätigt: Der 66-jährige Vater, der seinen 5-jährigen Sohn getötet hat, bekommt keine Strafmilderung, aber er wird auch nicht verwahrt.

Skizze von sechs Männern an einem Prozess.
Bildlegende: Keine Verwahrung des Täters im «Fall Bonstetten» keystone

Weitere Themen:

  • Die sogenannte «Parkhausmörderin» kämft für kleine Verwahrung.
  • ZVV und VBZ einigen sich auf einen Gutachter im Zusammenhang mit dem Tramstreit.
  • Der tschechische Liedermacher Jan Repka produziert in Schaffhausen eine CD mit Lieder von Mani Matter.
  • Der Zoo Zürich kämpft für den Lebensraum der Orang-Utans.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Hans-Peter Künzi