«Fall Borrweg» - alle ausser die SP kritisieren den Schulpräsidenten

Ein Jahr vor den Wahlen nutzten die Parteien den «Fall Borrweg» für einen intensiven Schlagabtausch. Dies obschon Geschäftsprüfungskommission zum Schluss gekommen war, dass die Ereignisse im Stadtzürcher Schulhaus Borrweg vor 2 Jahren nicht so gravierend waren, wie damals angenommen.

Weitere Themen:

  • Die Uni Zürich will Delinquenten lebenslänglich ausschliessen können
  • Amicitia Zürich ist zum 5. Mal Schweizer Handballmeister 

Moderation: Klaus Ammann