Fall Erb: Der Pleitier muss ins Gefängnis

Die gesundheitlichen Probleme reichten nicht aus, um Rolf Erb die Haft zu ersparen, sagt das Bundesgericht. Der letzte Chef der Winterthurer Erb-Gruppe muss seine Freiheitsstrafe von sieben Jahren definitiv absitzen.

Rolf Erb beim Verlassen des Zürcher Obergerichts nach der Urteilseröffnung.
Bildlegende: Das Zürcher Obergericht verurteilte Rolf Erb zu sieben Jahren Gefängnis. Diese Strafe muss er nun definitiv absitzen. Keystone

Weitere Themen:

  • Verkehrsunfallstatistik 2016: Mehr Unfälle aber weniger Tote auf den Schaffhauser Strassen.
  • Tötungsdelikt im Drogenrausch: Die Staatsanwaltschaft fordert 16 Jahre Gefängnis.
  • Geldsegen für den Natur- und Landschaftsschutz: Die Fachstelle Natur bekommt 200'000 Franken aus dem Lotteriefonds.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Nicole Freudiger